Sonne
Weiter zum Inhalt
Ihr Onlineshop für maßgeschneiderte Plissees, Jalousien und Rollos - Hotline: +49 (0) 3464 / 543 92 57
Plissees

Plissee Messanleitung



So messen Sie richtig:

Falsche Art ein Plissee zu messen Plissee richtig messen

Bitte verwenden Sie zum Messen ein Metall-Maßband, um eventuelle Abweichungen zu vermeiden und legen Sie dieses im Fensterrahmen an.


Aufmaß bei geraden Anlagen/Rechteckfenstern

Montage in der Glasleiste (Fensterfalz)

Das Plissee wird direkt vor der Glasscheibe in der Glasleiste (Falz) verschraubt.

Montage Glasleiste

Sie messen an mehreren Stellen (wegen evtl. Maßtoleranzen) die Breite und Höhe am Übergang von Dichtung zur Glasleiste (Holz oder Kunststoff). Bitte beachten Sie, dass Sie von der kleinsten gemessenen Breite 4-5 mm abziehen, damit die Anlage seitlich nicht schleift. Bei der Länge wird nichts abgezogen, hier nehmen Sie bitte den größten gemessenen Wert. Eine Glasleistentiefe von 25 mm ist optimal, sie sollte jedoch mind. 15-17 mm tief sein. Bei schrägen Glasleisten messen Sie bitte wie oben beschrieben.

Montage auf dem Fensterflügel

Das Plissee wird auf dem Fensterflügelrahmen befestigt. Dies erfolgt entweder mit Winkeln zum Aufschrauben oder bohrfrei mit Klemmträgern.


mit Winkeln zum Aufschrauben
Bei der Länge messen Sie etwa von Mitte Fensterflügelrahmen oben bis Mitte Fensterflügelrahmen unten. Der Überstand zum Glasausschnitt sollte mindestens 2-3 cm betragen. Bei der Breite messen Sie so, dass das Plissee rechts und links jeweils etwa 1-3 cm breiter ist als die Fensterscheibe, wobei Sie auf den Fenstergriff und andere Erhebungen achten müssen. Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Öffnen des Fensterflügels seitlich zur Fensternische genügend Platz für das Plissee vorhanden sein muss, damit Sie Ihr Fenster ungehindert öffnen können.

Montage mit Glasleistenwinkeln zum Aufschrauben auf die Glasleiste (Fensterfalz)
In seltenen Fällen (modell- und größenabhängig) ist die Verwendung von Glasleistenwinkeln möglich. Hierfür messen Sie Breite und Höhe am Übergang der Glasleiste zum Fensterflügel. Bitte beachten Sie das Foto der Halterung im Bestellvorgang. Sie sehen dort genau die Kante, an der der Halter befestigt wird und bis zu der Sie messen müssen.

Klemmmontage mit Plisseero® Fix Clips

Um das Plisseemaß für Ihre Plissee mit Plisseero Fix Clips oder gar das Decomatic P1614 zu erhalten, gehen Sie wie folgt vor. Die Höhe der Anlage bestimmen Sie 2 mal. Für die Höhe H2 messen Sie von Oberkante Fensterflügel bis Unterkante Fensterflügel. H2 legt die Länge der Spannschnüre fest. Es wird kein Abzug vorgenommen. Die 2. Höhe H1 ist die Höhe der Plisseeanlage. Hierfür messen Sie von Glasleisteninnenseite oben bis zur Glasleisteninnenseite unten inkl. der Dichtung. Auch hier ziehen Sie nichts ab. Für das Breitenmaß messen Sie lediglich die lichte Breite der Glasfläche. Das bedeutet, dass Sie die Breite des Glases samt der Dichtung nutzen. Haben Sie Glasleisten, die gerade verlaufen, ziehen Sie von der ermittelten Breite noch 2-4 mm ab, damit die Schienen später nicht beim Verschieben schleifen. Verfügen Ihre Fenster über schräge Glasleisten, ist kein Abzug nötig.

Plisseero® Fix Clips können an Holz und PVC-Fenster angewandt werden. Durch die geringe Produkthöhe benötigen Sie lediglich 5 mm Platz zwischen Fensterflügelfalz (Kante) bis zum Fensterbrett oder der Nischendecke.

bohrfreie Montage mit Klemmträgern
Die Länge messen Sie von Oberkante Fensterflügel bis Unterkante Fensterflügel. Bei der Breite messen Sie so, dass das Plissee rechts und links jeweils etwa 1-3 cm breiter ist als die Glasscheibe, so dass seitlich das Plissee über den Glasausschnitt/Glasleiste übersteht und keine Schlitze vorhanden sind. Bitte achten Sie dabei auf den Fenstergriff und andere Erhebungen, damit diese nicht bei der Bewegung des Plissees stören. Grundvoraussetzung für die Klemmträgermontage ist, dass Ihre Fenster geöffnet werden können und dass oberhalb und unterhalb des Flügels genügend Platz für die Montage der Klemmträger vorhanden ist, mind. 20 mm. Bitte beachten Sie weiterhin, dass beim Öffnen des Fensterflügels seitlich zur Fensternische genügend Platz für die Klemmträger vorhanden sein muss, damit Sie Ihr Fenster ungehindert öffnen können.

Der richtige Abstand

Da Wabenplissees und andere verdunkelnde Plissees das Licht und die damit verbundene Sonnenenergie, also Wärme, im besonderen Maße reflektieren, besteht durch einen unsachgemäßen Einbau die Gefahr auf Glasbruch, wenn die Anlagen in der Glasleisten montiert sind.

Damit Glas nicht durch einen Hitzestau bersten kann, sollten Wabenplissees immer in einem Mindestabstand von 5 mm von der Scheibe montiert werden. So kann die Luft zwischen Plissee und Fensterglas gut zirkulieren. Das gilt vor allen Dingen für Südseiten und Westseiten. An Nord- und Ostseiten ist die Aufwärmung nur marginal.

Montage in der Fensternische

Bei dieser Montageart wird das Plissee direkt in der Nischendecke befestigt. Bitte beachten Sie die Pakethöhen, damit Sie Ihr Fenster noch ungehindert öffnen können. Verspannte Anlagen werden zusätzlich noch auf dem Fensterbrett befestigt. Wir empfehlen diese Montageart nur für feststehende Fenster, da ein Öffnen des Fensters nicht oder nur eingeschränkt möglich ist.

Sie messen an mehreren Stellen (wegen evtl. Maßtoleranzen) die Breite und Höhe Ihrer Nische. Bitte beachten Sie, dass Sie von der kleinsten gemessenen Breite mind. 4-5 mm abziehen, damit die Anlage seitlich nicht schleift. Bei der Länge wird nichts abgezogen, hier nehmen Sie bitte den größten gemessenen Wert.

Montage in der Fensternische

Montage vor der Fensternische

Bei dieser Montageart wird das Plissee vor der Nische entweder an der Zimmerdecke befestigt oder an der Wand vor der Nische. Bitte beachten Sie die Pakethöhen, damit Sie Ihr Fenster noch ungehindert öffnen können.

Je nach gewünschter Montageart (Wand oder Decke/mit oder ohne Seitenverspannung) messen Sie die gewünschte Höhe aus. Die Nischenbreite messen Sie bitte an mehreren Stellen (wegen evtl. Maßtoleranzen) und geben einen seitlichen Zuschlag dazu. Dieser sollte, wenn es Ihre Gegebenheiten erlauben, ca. 10 cm betragen; je Seite 5 cm (50 mm) Überstand.

Montage vor der Fensternische

nach oben

Aufmaß bei Slopeanlagen

Messen Sie bitte Ihr Fenster entsprechend der gewünschten Montageart aus und geben Sie bitte nur die lichten Maße an. Abzüge werden durch das Werk ermittelt. Bestimmen Sie die Maße mit größter Sorgfalt, möglichst mittels Lot, und mm-genau, da nur so der richtige Winkel ermittelt werden kann.

Montage in der Glasleiste (Fensterfalz)

Das Plissee wird direkt vor der Glasscheibe in der Glasleiste festgeschraubt.

Die lichten Glasleistenmaße ergeben sich, wie aus der Abbildung ersichtlich, aus der Breite „B“, den Höhen „H1“ und „H2“ sowie dem Maß der Schräge „C“. Bitte messen Sie die Breite an mehreren Stellen und geben Sie das kleinste gemessene Maß an. Das Maß der Schräge wird im Bestellvorgang nicht abgefragt, Sie können dieses gern zur Kontrolle im Feld „Sonderwünsche/Hinweise“ vermerken.

Die Glasleistentiefe ist optimal mit 25 mm. Bitte beachten Sie die für die Montage erforderliche Mindestglasleistentiefe von 20 mm.

nach oben


Aufmaß bei 5- und 6-eckigen Fenstern

Messen Sie bitte Ihr Fenster entsprechend der gewünschten Montageart aus und geben Sie bitte nur die lichten Maße an. Abzüge werden durch das Werk ermittelt. Bestimmen Sie die Maße mit größter Sorgfalt, möglichst mittels Lot, und mm-genau, da nur so der richtige Winkel ermittelt werden kann.

Montage in der Glasleiste (Fensterfalz)

5-eckige Fenster

Das Plissee wird direkt vor der Glasscheibe in der Glasleiste festgeschraubt.

Die lichten Glasleistenmaße ergeben sich, wie aus der Abbildung ersichtlich, aus den Breiten „B“ und „B1“, den Höhen „H1“ und „H2“ sowie dem Maß der Schräge „C“. Bitte messen Sie die Breite „B“ an mehreren Stellen und geben Sie das kleinste gemessene Maß an. Das Maß der Schrägen wird im Bestellvorgang nicht abgefragt, Sie können diese gern zur Kontrolle im Feld „Sonderwünsche/Hinweise“ vermerken.

Die Glasleistentiefe ist optimal mit 25 mm. Bitte beachten Sie die für die Montage erforderliche Mindestglasleistentiefe von 20 mm.

Messen Sie bitte Ihr Fenster entsprechend der gewünschten Montageart aus und geben Sie bitte nur die lichten an. Abzüge werden durch das Werk ermittelt. Bestimmen Sie die Maße mit größter Sorgfalt, möglichst mittels Lot, und mm-genau, da nur so der richtige Winkel ermittelt werden kann.

Montage in der Glasleiste (Fensterfalz)

6-eckige Fenster

Das Plissee wird direkt vor der Glasscheibe in der Glasleiste festgeschraubt.

Die lichten Glasleistenmaße ergeben sich, wie aus der Abbildung ersichtlich, aus den Breiten „B“, „B1“, „B1r“ und „B1l“, den Höhen „H1“ und „H2“ sowie dem Maß der Schrägen „Cr“ und „Cl“. Bitte messen Sie die Breite „B“ an mehreren Stellen und geben Sie das kleinste gemessene Maß an. Das Maß der Schrägen wird im Bestellvorgang nicht abgefragt, Sie können diese gern zur Kontrolle im Feld „Sonderwünsche/Hinweise“ vermerken.

Die Glasleistentiefe ist optimal mit 25 mm. Bitte beachten Sie die für die Montage erforderliche Mindestglasleistentiefe von 20 mm.

nach oben


Aufmaß bei Trapezanlagen

Messen Sie bitte Ihr Fenster entsprechend der gewünschten Montageart aus und geben Sie bitte nur die lichten Maße an. Abzüge werden durch das Werk ermittelt. Bestimmen Sie die Maße mit größter Sorgfalt, möglichst mittels Lot, und mm-genau, da nur so der richtige Winkel ermittelt werden kann.

Montage in der Glasleiste (Fensterfalz)

Trapezanlagen mit 90° Winkel

Das Plissee wird direkt vor der Glasscheibe in der Glasleiste festgeschraubt.

Die lichten Glasleistenmaße ergeben sich, wie aus der Abbildung ersichtlich, aus den Breiten „B“ und „B1“, der Höhe „H“ sowie dem Maß der Schräge „C“. Das Maß der Schräge wird im Bestellvorgang nicht abgefragt, Sie können dieses gern zur Kontrolle im Feld „Sonderwünsche/Hinweise“ vermerken.

Die Glasleistentiefe ist optimal mit 25 mm. Bitte beachten Sie die für die Montage erforderliche Mindestglasleistentiefe von 20 mm.


Messen Sie bitte Ihr Fenster entsprechend der gewünschten Montageart aus und geben Sie bitte nur die lichten Maße an. Abzüge werden durch das Werk ermittelt. Bestimmen Sie die Maße mit größter Sorgfalt, möglichst mittels Lot, und mm-genau, da nur so der richtige Winkel ermittelt werden kann.

Montage in der Glasleiste (Fensterfalz)

Trapezanlagen symetrisch/asymetrisch

Das Plissee wird direkt vor der Glasscheibe in der Glasleiste festgeschraubt.

Die lichten Glasleistenmaße ergeben sich, wie aus der Abbildung ersichtlich, aus den Breiten „B“, „B1“, „B1r“ und „B1l“, der Höhe „H“ sowie dem Maß der Schrägen „Cr“ und „Cl“. Das Maß der Schrägen wird im Bestellvorgang nicht abgefragt, Sie können diese gern zur Kontrolle im Feld „Sonderwünsche/Hinweise“ vermerken.

Die Glasleistentiefe ist optimal mit 25 mm. Bitte beachten Sie die für die Montage erforderliche Mindestglasleistentiefe von 20 mm.


nach oben


Aufmaß bei Dreiecksfenstern

Messen Sie bitte Ihr Fenster entsprechend der gewünschten Montageart aus und geben Sie bitte nur die lichten Maße an. Abzüge werden durch das Werk ermittelt. Bestimmen Sie die Maße mit größter Sorgfalt, möglichst mittels Lot, und mm-genau, da nur so der richtige Winkel ermittelt werden kann.

Montage in der Glasleiste (Fensterfalz)

3-eckige Fenster mit 90° Winkel

Das Plissee wird direkt vor der Glasscheibe in der Glasleiste festgeschraubt.

Die lichten Glasleistenmaße ergeben sich, wie aus der Abbildung ersichtlich, aus der Breite „B“, der Höhe „H“ sowie dem Maß der Schräge „C“. Das Maß der Schräge wird im Bestellvorgang nicht abgefragt, Sie können dieses gern zur Kontrolle im Feld „Sonderwünsche/Hinweise“ vermerken.

Die Glasleistentiefe ist optimal mit 25 mm. Bitte beachten Sie die für die Montage erforderliche Mindestglasleistentiefe von 20 mm.


nach oben


Aufmaß bei Rundfenstern - Halbkreis

Das Plissee wird direkt vor der Glasscheibe in der Glasleiste festgeschraubt.

Die lichten Glasleistenmaße ergeben sich durch waagerechtes und senkrechtes Ausmessen ohne Abzug. Erforderliche Abzüge werden durch das Werk vorgenommen. Bitte achten Sie beim Messen der Höhe unbedingt darauf, dass Sie die höchste Stelle messen. Die Höhe muss genau die Hälfte der Breite ausmachen, damit Sie dieses Modell verwenden können.

Die Glasleistentiefe ist optimal mit 25 mm. Bitte beachten Sie die für die Montage erforderliche Mindestglasleistentiefe von 20 mm

halbkreis

(Breite = 2 * Höhe bzw. Höhe = Breite/2)

nach oben


Aufmaß bei Rundfenstern - Viertelkreis

Das Plissee wird direkt vor der Glasscheibe in der Glasleiste festgeschraubt.

Die lichten Glasleistenmaße ergeben sich durch waagerechtes und senkrechtes Ausmessen ohne Abzug. Erforderliche Abzüge werden durch das Werk vorgenommen. Breite und Höhe müssen gleich groß sein, damit Sie dieses Plisseemodell verwenden können.

Die Glasleistentiefe ist optimal mit 25 mm. Bitte beachten Sie die für die Montage erforderliche Mindestglasleistentiefe von 20 mm

viertelkreis

(Breite = Höhe)

nach oben


Aufmaß bei Dachfenstern

Unsere Plissees für Dachfenster werden direkt im/am Fensterflügel angeschraubt. Beim Öffnen des Fensters wird das Plissee also mit dem Fensterflügel mit bewegt. In unserem Online-Shop können Sie Plissees für Ihr Dachfenster bestellen, ohne lästiges Ausmessen. Schauen Sie einfach auf das Typenschild Ihres Dachfensters:

Dachfenster messen

 

Wählen Sie:
den Hersteller (z. B. Velux®),
den Fenstertyp (z. B. GGL) und
die Fenstergröße (z. B. F04)
an entsprechender Stelle im Programm aus.
Ist Ihr Fenster nicht in unserer Auswahl enthalten, oder haben Sie kein Typenschild, dann können Sie dieses Produkt leider nicht über unseren Shop konfigurieren.


nach oben


große Fensterflächen

Hinweise für große Fensterflächen bei Aufteilung der Fläche in mehrere Anlagen

Haben Sie eine Fensterfront mit mehreren nebeneinander liegenden Fensterflügeln, dann betrachten Sie bitte jeden Fensterflügel für sich. Je Fensterflügel wird 1 Plissee benötigt.

Liegt das benötigte Plisseemaß außerhalb des produzierbaren Größenbereichs, so ist es möglich, die zu beschattende Fläche aufzuteilen und mehrere Plissees nebeneinander zu befestigen.

In diesem Fall messen Sie mittels Lot die einzelnen Flächen genau aus und geben Sie auch hier nur das lichte Maß an. Technisch bedingt wird zwischen den einzelnen Plissees ein Lichtschlitz (Stoff-Zwischenraum) entstehen. Dieser beträgt ca. 1 cm. Entsprechende Maßabzüge macht das Werk.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie uns möglichst vor Eingabe einer solchen, für einen Laien doch recht komplizierte, Bestellung konsultieren und eine Zeichnung/ein Bild Ihrer Fensterfront incl. Maße übermitteln. Wenn Sie uns die Zeichnung/das Bild erst nach Eingabe Ihrer Bestellung übermitteln, so vermerken Sie dies bitte unbedingt im Bestellvorgang im Fenster „Sonderwünsche/Hinweise“, damit wir Ihre separat geschickte E-Mail zu dem Bestellvorgang zuordnen können.

nach oben